Foto 2


Hier war er 2 Tage in unserer Betreuung. Mit Geduld, Zuneigung und Hühnchenfleisch ließ sich Berno wieder in die Welt der Menschen locken. 

Er fraß und kam zu Kräften.

Dankbar für jede Form der Zuwendung suchte Berno seinen Liegeplatz stets in der Nähe des Menschen. Alleine sein konnte er überhaupt nicht mehr ertragen. Die Panik zurückgelassen zu werden saß immer noch tief.


Foto  3


Berno träumte gerne. Stand lange einfach nur in der Sonne und genoss die Wärme.



Foto  4


Nach knapp 2 Monaten bei seiner liebevollen Pflegemutter Carmen.

Foto   5


Gewiss war der Gedanke, dass Berno nicht für ewig in unserer Nähe sein würde, realistisch und belastend zugleich.



Mit  viel Glück vielleicht ein paar Monate. Es gab Momente, in denen

man das  beklemmend  wahrnahm. Genau  dieser  Punkt macht die 

Vermittlung alter Hunde so schwer.

Sich emotional auf ein älteres Tier einzulassen ist nicht immer leicht.

Und doch, es ist bereichernd und schön.


Menschen zu finden, die bereit sind, sich mit dieser Tatsache auseinander

zu setzen  ist die  Hoffnung  eines jeden  alten Hundes im  Tierschutz!


Berno  bleibt  uns als  hinreißender, feiner  Hund in  Erinnerung.

Nie schien er seine Fassung zu verlieren. Stets wirkte er ruhig und

besonnen. Unbeschreiblich dankbar für   jede Form  der Nähe und

Zuwendung. Berno Geborgenheit, Nähe und liebevolle Ansprache

zu geben war ein wunderbares Gefühl.

Er starb nach 4 Monaten in den Armen eines Menschen.

Weder Kummer noch Einsamkeit waren die Ursache. Er starb an

Altersschwäche. Wir  sind dankbar, dass wir Berno in den 4

Monaten  und  auf  seinem  letzten Weg  begleiten  durften. Er

schenkte uns viele wunderschöne Stunden, Tage, Wochen, Monate!!