11.03.2010

Klara ist jetzt  seit 10 Tagen in ihrer Betreuungsstelle und lebt sich langsam ein. Die Betreuerin gewinnt immer mehr das Vertrauen des Hundes. Klara taut auf. In gewohnter Umgebung macht sie hin und wieder einen entspannten Eindruck. Selbst das Gassi gehen wird langsam stressfreier.

Heute war Spieltag. Klara besuchte weitere Hunde. Zu unserer großen Freude genoss sie dies in vollen Zügen. Sie forderte zu Rennspielchen auf, schuppste kess den Rüden Grimo, landete mit ihm im Teich und schien vollkommen unbeschwert.

Völlig angstfreie Momente, einer sonst so verschreckten Hündin. Pure Freude für den Betrachter!





6.04.2010

Klara ist jetzt seit vier Wochen bei uns und hat sich prima gemacht. Sie hat mittlerweile ein gutes Vertrauensverhältnis zu ihren beiden Betreuungspersonen aufgebaut. In ihrer gewohnten Umgebung, sei es im Haus oder Draußen beim Gassi gehen, fühlt Klara sich zusehends wohler. Kommen fremde Menschen auf sie zu, zieht sie sich aber immer noch  ängstlich zurück. Sie lebt auf der Betreuungsstelle mit zwei Rüden und zwei Katzen zusammen. Außerdem gehören ein paar Vögel und Fische dazu. Für Klara alles kein Problem.




Sie lernt gerade die Grundkommandos und geht regelmäßig in die spezielle Angsthundegruppe auf den Hundeplatz in Lorich.

Sie ist eine freundliche, liebenswerte, anhängliche Hündin mit ganz viel Charm.














Am Montag den 01.03.2010 übernahmen wir Klara, nach Abklärung aller Bedingungen und Voraussetzungen.

Unser Ziel ist es die Hündin zu therapieren, ihre Chancen auf  eine erfolgreiche Vermittlung zu verbessern.

Der erste Schritt besteht darin, dass Klara Vertrauen zu Ihrer Bezugsperson fasst. Erst dann können wir beginnen ihr Selbstbewusstsein zu stärken, ein kleiner Bestandteil des therapiegestützten Traininigs.

Klara muss noch viel lernen.

Regelmässig werden wir hier darüber berichten.

Begleiten sie uns, verfolgen sie Klaras Geschichte!



 
 
 

      Klara ist vermittelt!