Ohne Muskeln ....


Sie lebte, bis zu ihrer Beschlagnahmung, ausschließlich im Bett ihrer Besitzerin. Erschlaffte Muskeln und Sehnen machten ihr das Laufen unmöglich. Dieses Hundchen hatte kein Gefühl dafür, wo und wie man welches Bein am besten aufsetzt, um sich im Lauf fortzubewegen. Ihre Füßchen fanden nicht einmal zum Kopf, wollte sie sich kratzen. Was für ein trauriges Schicksal.


Heute ist das anders. Sie hat durch langsames und bedachtesTraining immer mehr Muskeln aufbauen können und läuft nun ziemlich selbstbewusst und kess umher. Leider sind eine leichte Fehlstellung und die viel zu flexiblen Bänder zurückgeblieben. Die Auswirkungen solch einer Haltung sind nicht rückgängig zu machen.

Doch kann Purzel schmerzfrei durch die Gegend pesen, das ist die Hauptsache. Diese Hündin ist eine bezaubernde Seele.  Und:  sie liebt das Leben auf vier Pfoten.